FCK Training in der Corona Phase

  • Beitrag veröffentlicht:28. April 2020

Schon seit einer Woche befinden sich die Profis des 1. FC Kaiserslautern wieder auf dem Trainingsplatz. Für das Trainerteam ist es auch eine Herausforderung gemäß der behördlichen Vorlaben ein geeignetes Trainingskonzept zu erarbeiten. Keine Gruppenbildung auf dem Platz, maximal zwei Spieler in unmittelbarer Nähe, bzw. 1,50 m Abstand.

Bei der heutigen Trainingseinheit konnte sich das Stadtecho aus der Ferne einmal einen Überblick verschaffen wie solch ein Konzept aussehen kann.
Die Spieler kommen einzeln und schon in Trainingskleidung auf das Trainingsgelände gefahren. Durch die Aufteilung der Mannschaft in drei Gruppen ist auch der Trainingsbeginn gestaffelt.

Damit auch während dem Training eine Distanz gewährleistet ist, wird die Einheit auf zwei Plätzen durchgeführt. Heute auf dem Programm stand Koordination sowie Passspiel mit entsprechenden Bewegungsabläufen. Einmal Kurzpass sowie auch der lange Ball.

Während eine andere Gruppe mit Gewichtsstangen etwas für die Kraft tat, übte die Dritte Kurzpass, Richtungswechsel mit Tempo und Torabschluss. Mit einem Ausdauerlauf beendeten die ersten Spieler das Training und begaben sich auf den Heimweg.

Auch das Duschen wird zu Hause erledigt, also alles vorschriftsmäßig und in voller Sorgfalt.

Nach und nach waren dann auch die anderen Mannschaftsteile mit ihren Übungen am Ende und somit dann nach fast drei Stunden das Training beendet.

FCK Training in der Corona Phase