Mit falschem 20er bezahlt und geflüchtet

  • Beitrag veröffentlicht:26. August 2020

Mit Falschgeld hat ein junger Mann am Dienstagabend an einem Kiosk am Pfaffplatz bezahlt. Die Verkäuferin bemerkte die Fälschung des 20-Euro-Scheins erst, als der Täter sich bereits umgedreht und einige Schritte entfernt hatte. Ein Zeuge lief dem Mann nach und forderte ihn auf, stehen zu bleiben. Daraufhin flüchtete der Unbekannte in Richtung Paulstraße/Friedrich-Engels-Straße, wo der Zeuge ihn aus den Augen verlor.

Die sofort verständigte Polizeistreife suchte die Umgebung nach dem Täter ab, konnte ihn aber nirgends mehr sichten.

Von dem Mann liegt folgende Beschreibung vor: etwa 20 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß, schmale Statur, spitze Nase, bekleidet mit Jeans und einem grauen Kapuzenpullover, sprach Deutsch mit vermutlich osteuropäischem Akzent.

Hinweise von Zeugen, die den Mann kennen oder ihn auf seiner Flucht gegen 19.30 Uhr gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2620 bei der Kripo zu melden.

Informationen zum Thema Falschgeld, woran man es erkennen kann und wie man sich verhalten sollte, wenn man welches erhalten hat, finden Sie im Internet auf der Seite www.polizei-beratung.de unter https://s.rlp.de/VfERH

Mit falschem 20er bezahlt und geflüchtet