Mehrere Anzeigen und Mängelberichte

  • Beitrag veröffentlicht:1. April 2021

Eine mehrstündige Streife durch die Verbandsgemeinden Enkenbach-Alsenborn und Otterbach-Otterberg haben Polizeibeamte am Mittwoch unter anderem dafür genutzt, an verschiedenen Stellen Verkehrskontrollen durchzuführen. Dabei mussten mehrere Mängelberichte ausgestellt und Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt werden. Unter anderem hatten es die Beamten mit Autofahrern zu tun, die während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung mit dem Handy telefonierten. Ihnen blüht mindestens ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Punkt in der “Verkehrssünderdatei”.

In Kaiserslautern fiel am Nachmittag bei einer Kontrolle in der Mainzer Straße ein Mercedes Sprinter auf, der ziemlich tief in den Federn hing. Weil der Wagen ganz offensichtlich überladen war, wurde eine Kontrollwiegung durchgeführt – Ergebnis: Das Fahrzeug hatte die zulässige Last um fast 50 Prozent überschritten. Dem 66-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Er musste erst einen Teil der Ladung aus-, beziehungsweise auf ein anderes Fahrzeug umladen, bevor er seine Fahrt fortsetzen durfte. Auf den Mann kommt eine Ordnungswidrigkeitsanzeige zu.

Bereits am Dienstag handelte sich ein Autofahrer in Kaiserslautern eine Ordnungswidrigkeitsanzeige ein. Der Grund: Er ließ seinen Hund ohne jegliche Sicherung im Auto mitfahren. Als Polizeibeamte den Pkw gegen 9 Uhr in der Donnersbergstraße stoppten und einer allgemeinen Kontrolle unterzogen, fiel ihnen der Hund auf der Rückbank auf. Dem 38-jährigen Mann wurde erläutert, dass dies nicht zulässig ist und er nun mit einem Bußgeld rechnen muss.

Mehrere Anzeigen und Mängelberichte