Unfallfluchten und mutwillige Beschädigungen

  • Beitrag veröffentlicht:9. April 2021

Mehrere Unfallfluchten und Sachbeschädigungen an Fahrzeugen sind der Polizeiinspektion 1 am Donnerstag gemeldet worden. Bei den Ermittlungen ist die Polizei auf Zeugenhinweise angewiesen. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2150 zu melden.

Am Donnerstagmorgen, zwischen 9 und 9.15 Uhr, wurde im Hilgardring ein VW Up beschädigt. Der Pkw war in Höhe des Hauses Nummer 33 am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Als der 20-jährige Fahrzeugnutzer zu seinem Wagen zurückkam, entdeckte er einen Schaden an der vorderen Stoßstange, die ziemlich in der Mitte eingedellt war. Möglicherweise entstand die Delle durch eine Anhängerkupplung am Verursacherfahrzeug.

Ebenfalls am Donnerstagvormittag kam es auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Mainzer Straße zu einem Unfall mit Fahrerflucht. Ein Kia Sportage, der zwischen 9 und 10 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt war, wurde offenbar von einem anderen Fahrzeug beim Rangieren gestreift. Die Halterin fand nach ihrem Einkauf am Pkw Beschädigungen auf der Beifahrerseite im vorderen Bereich. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Auf dem Parkplatz einer Firma in der Mainzer Straße kam es am Donnerstagnachmittag ebenfalls zu einer Unfallflucht. Gegen 16.25 Uhr entdeckte ein Firmenmitarbeiter die Bescherung: Sein Hyundai wurde von einem anderen Wagen gerammt und dabei der vordere Kotflügel und die Felge auf der Fahrerseite beschädigt. Geschätzter Schaden: rund 2.000 Euro.

Zerkratzt wurde im Laufe des Tages ein Renault Megane in der Eugen-Hertel-Straße. Nach Angaben des Halters wurde der Wagen am Donnerstagmorgen von seinem Sohn gegen 7.30 Uhr in Höhe des Hauses Nummer 1 unbeschädigt abgestellt – und gegen 14.15 Uhr der Schaden entdeckt: zahlreiche Kratzer auf der Fahrerseite am hinteren Kotflügel sowie an der Fahrertür. Aufgrund der Spuren wird in diesem Fall nicht von einem Unfall, sondern von einer Sachbeschädigung mit einem spitzen Gegenstand ausgegangen. Der Schaden dürfte auch hier bei rund 2.000 Euro liegen.

Eine weitere Sachbeschädigung an einem Fahrzeug wurde aus der Käthe-Kollwitz-Straße gemeldet. Hier beschädigten unbekannte Täter an einem geparkten Nissan Pulsar den Außenspiegel auf der Beifahrerseite. Sachschaden: vermutlich mehrere hundert Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Freitag, 1.30 Uhr.

Bereits am Mittwoch “erwischte” es einen Pkw, der in der Straßburger Allee in einer Parkbucht am Fahrbahnrand abgestellt war. Vermutlich im Vorbeifahren “rasierte” ein anderer Verkehrsteilnehmer an dem Audi A1 den linken Außenspiegel ab – fuhr aber anschließend weiter, ohne den Unfall zu melden. Die Unfallzeit liegt zwischen 7.30 und 16 Uhr.

Unfallfluchten und mutwillige Beschädigungen