Aggressiver 40-Jähriger droht und beleidigt

  • Beitrag veröffentlicht:17. Juni 2021

Mehrfach hatten es Polizeibeamte am Mittwochabend mit einem Mann aus dem Stadtgebiet zu tun. Gegen den 40-Jährigen wird jetzt wegen Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung strafrechtlich ermittelt.

Das erste Mal fiel der Mann an diesem Abend gegen 22 Uhr als (vermeintlich) hilflose Person in der Friedenstraße auf. Gegenüber dem alarmierten Rettungsdienst verhielt er sich jedoch aggressiv und bedrohte die Sanitäter. Noch bevor die verständigten Polizeibeamten seine Personalien aufnehmen konnten, lief er davon.

Gut eine Stunde später wurde eine Sachbeschädigung aus einer benachbarten Straße gemeldet. Ein Mann hatte hier an einem Balkon ein Tierschutznetz abgerissen. Als die Bewohner darauf aufmerksam wurden und den Täter ansprachen, wurde dieser ausfallend und bedrohte das Paar.

Die Beschreibung des Mannes passte zweifelsfrei auf den 40-Jährigen. Er wurde dann auch kurz darauf von einer Streife in der Nähe aufgegriffen. Weil er sich sofort wieder aggressiv verhielt, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Als dem Mann aus Eigensicherungsgründen Handfesseln angelegt wurden, fing er an, seinen Kopf gegen einen Baum zu schlagen. Er wurde daraufhin auf den Boden gebracht, was ihm aber auch nicht passte und er die Beamten wüst beschimpfte.

Nachdem er auch hier versuchte, sich selbst zu verletzen, wurde der 40-Jährige schließlich wegen akuter Eigengefährdung in eine Fachklinik gebracht. Sowohl auf der Fahrt als auch im Krankenhaus nahm die Aggressivität des Mannes weiter zu, und auch seine Beleidigungen wurden immer unflätiger. Die zuständige Ordnungsbehörde übernahm die weiteren Maßnahmen. 

Aggressiver 40-Jähriger droht und beleidigt