Berauscht auf zwei Rädern…

  • Beitrag veröffentlicht:19. August 2021

Eine vierköpfige Personengruppe hat die Polizei am Mittwochvormittag im Stadtpark kontrolliert. Zeugen hatten der Dienststelle den Verdacht gemeldet, dass die drei Männer und eine Frau möglicherweise Drogen konsumieren würden.

Als die Beamten gegen 11.40 Uhr vor Ort eintrafen, war das Quartett dabei, alkoholische Getränke zu konsumieren. Betäubungsmittel konnten vor Ort nicht gefunden werden.

Allerdings gab sich einer der Männer als Besitzer eines Fahrrads zu erkennen, das in der Nähe stand. Weil der 39-Jährige auch während der Kontrolle weiter Alkohol trank und angab, zuvor schon mehrere Getränke dieser Art zu sich genommen zu haben, wurde ihm die weitere Fahrt mit seinem Fahrrad untersagt. Einen Atemalkoholtest lehnte er ab.

Während des Einsatzes wurde die Streife auf einen weiteren Fahrradfahrer aufmerksam, der gerade durch den Stadtpark radelte. Der 41-Jährige wurde einer Kontrolle unterzogen und dabei drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt; er musste sein Fahrrad weiter schieben.

Kurz darauf zog ein E-Scooter-Fahrer in der angrenzenden Pirmasenser Straße die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich. Bei der Kontrolle des 38-Jährigen kam der Verdacht auf, dass er unter Drogen steht – was durch einen Urintest bestätigt wurde. Der Mann musste mit zur Dienststelle kommen und eine Blutprobe abgeben. Anschließend wurde er entlassen – allerdings zu Fuß und mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss in der Tasche.

Auch im Nachtdienst wurden die Verkehrskontrollen fortgesetzt und kurz vor halb 1 in der Nacht zu Donnerstag in der Fuchsstraße ein weiterer Fahrradfahrer aus dem Verkehr gezogen. Von den Beamten darauf angesprochen, gab der 17-Jährige zu, Alkohol konsumiert zu haben – und davon offenbar reichlich, denn ein erster Atemtest bescheinigte dem Jugendlichen einen Pegel von 1,25 Promille. Auch er musste das Fahrrad das letzte Stück seines Weges schieben. 

Berauscht auf zwei Rädern…