Betrunkener hantiert mit Feuerzeug

  • Beitrag veröffentlicht:20. August 2021

Weil er die Partei nicht mag, wollte ein 40-Jähriger in der Marktstraße ein Holzbrett vor einem Wahlpavillon der CDU anzünden. Eine zufällig vorbeifahrende Streife bemerkte den Mann in der Nacht zum Freitag kurz nach halb zwei. Er hantierte mit einem Feuerzeug und versuchte, ein Holzbrett in Brand zu setzen. Ein Schaden war noch nicht entstanden. Die Beamten kontrollierten den Mann. Dabei gab er an, dass er den Pavillon anzünden wollte, weil er die CDU nicht mag.

Der Beschuldigte stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2.89 Promille. Da der 40-Jährige nicht mehr in der Lage, seinen Weg alleine fortzusetzen, nahmen ihn die Beamten mit zur Dienststelle. Den Rest der Nacht verbrachte er im Gewahrsam der Polizei.

Gegen ihn wird nun wegen versuchter Sachbeschädigung durch Feuer ermittelt. 

Betrunkener hantiert mit Feuerzeug