MI(N)TmachWelt

  • Beitrag veröffentlicht:26. August 2021

Nichts ist so abwechslungsreich und faszinierend wie die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Mit einfachen Tricks und Experimenten lassen sich atemberaubende Phänomene hautnah erleben. Die erste MINT-Messe in der Westpfalz will dies eindrucksvoll belegen.

Von Experimentiershows über Mitmach-Workshops bis hin zur Entwicklung einer Geschäftsidee- für die Kinder und Jugendliche steht an beiden Tagen das Erlebnis immer an erster Stelle. Dabei stehen u.a. aktuelle Themen wie Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Biotechnologie und Klimawandel im Fokus. Als Hilfsmittel für ein unvergessliches MINT-Erlebnis dienen ganz ungewöhnliche Gegenstände aus dem Handwerkskoffer oder Elemente aus dem LEGO-Sortiment.


Die vom Pädagogischen Landesinstitut als Lehrerfortbildung anerkannte Veranstaltung bietet für Lehrende der Grund- und weiterführenden Schulen am Freitagvormittag von 8 bis 13 Uhr vor allem fachdidaktische Impulse im Bereich MINT sowie mediendidaktisches Know-how. Darüber hinaus werden tiefergehende Kenntnisse zu digitalen Technologien und ihren Einsatzmöglichkeiten geboten. Konkrete Beispiele geben Einblicke in digitale Lehr- und Lernformate und ihren sinnvollen und produktiven Einsatz im Unterricht. Im Mittelpunkt steht hierbei der Einsatz digitaler Technologien für Schüler*innen und Lehrende. Lehrende können Anwendungsbeispiele vor Ort selbst erleben und neue Technologien ausprobieren. Neben Vorträgen zur Anwendung von digitalen Tafeln werden u.a. Workshops zur Erstellung von Erklär-Videos angeboten sowie zur Roboterprogrammierung im Rahmen des MINT-Unterrichts.


Höhepunkt des Freitagnachmittags ist die feierliche Eröffnung des “Kompetenzzentrums Umwelt-Technik-Soziales” und der anschließende Messerundgang mit der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Nicht zuletzt dient die Veranstaltung der Vernetzung der MINT-Macher mit den Schulen, Hochschulen und weiteren Institutionen, so die Veranstalter der MI(N)TmachWelten. Die MI(N)TmachWelt wird gemeinsam von der WIPOTEC Gruppe, der Hochschule Kaiserslautern, der TU Kaiserslautern sowie der Zukunftsregion Westpfalz e.V. und der Lebenshilfe Westpfalz e.V. durchgeführt.

Um die MI(N)TmachWelt entdecken zu können, reicht ein reguläres Zugangsticket zur Gartenschau, das einfach vor Ort erworben werden kann.

MI(N)TmachWelt – Experimenttiertage auf der Gartenschau

03. + 04. September 2021, täglich von 11 – 17 Uhr.

Weitere Infos zum Programm auf der Webseite der Zukunftsregion Westpfalz, https://westpfalz.de/mint-messe/

MI(N)TmachWelt