Qualitätsentwicklung im Diskurs

  • Beitrag veröffentlicht:17. September 2021

Gemeinsam mit dem Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung (IBEB) fand am Mittwoch ein trägerübergreifender Fachtag mit dem Thema Kita Sozial(raum)arbeit statt. Rund 70 Teilnehmer und Teilnehmerinnen nutzten das Angebot für einen fachlich vertiefenden Austausch.

Sowohl Leitungen und pädagogische Fachkräfte von Kindertagesstätten als auch Vertreter von Kita-Trägern wurden in die Fruchthalle eingeladen, um in einen Diskurs zu treten. Dabei stand aber auch die gemeinsame Weiterentwicklung im Fokus. Nachdem zunächst Dr. Marina Swat, vom IBEB, und Jan Hastrich, von der Jugendhilfeplanung der Stadt Kaiserslautern, in ihren Vorträgen Einblicke in die Theorie und die Praxis der Kita-Sozial(raum)arbeit gaben, wurde dann in einer Podiumsdiskussion die Verzahnung dieser besprochen. Eine Kleingruppenarbeit mit anschließendem Plenum und Evaluation rundete die Tagung ab. Diese gilt als ein Baustein der nachhaltigen Qualitätsentwicklung in der Region, für die sich die Vertreter und Träger als auch die öffentliche Jugendhilfe gemeinsam verantwortlich zeigen.

„Ich freue mich, dass unser Angebot für den Austausch so gut angenommen wurde. Wir möchten Unterstützung bieten und gemeinsam an der Weiterentwicklung der Kindertagesstätten arbeiten. Ein großer Dank gilt auch dem IBEB für die Mitwirkung der Fachtagung“, so Ludwig Steiner, Referatsleitung für Jugend und Sport.

Qualitätsentwicklung im Diskurs