40-Jähriger beschäftigt Polizei

  • Beitrag veröffentlicht:8. Oktober 2021

Gleich zweimal hatten es Polizeistreifen am Donnerstagabend mit einem 40-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet zu tun. Zunächst war er gegen 19 Uhr bei einer Kontrolle in der Zollamtstraße aufgefallen. Der Grund: Er hatte eine Pfeife bei sich, in der Cannabis steckte. Pfeife samt Inhalt wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Gut zwei Stunden später hatte es ein anderes Streifenteam erneut mit dem 40-Jährigen zu tun – diesmal bei einem Einsatz in der Lämmchesbergstraße. Hier war er aufgefallen, weil er in stark alkoholisiertem Zustand randalierte und einen anderen Mann bedrohte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, saß der 40-Jährige auf dem Gehweg und verhielt sich unkooperativ. Ein Atemtest bescheinigte dem Mann einen Alkoholpegel von 2,83 Promille.

Weil er dann plötzlich anfing, seinen Kopf auf den Boden und gegen den Streifenwagen zu schlagen, brachten die Polizisten den Mann schließlich in ein Fachkrankenhaus.

40-Jähriger beschäftigt Polizei