36-Jähriger fällt mehrfach auf

  • Beitrag veröffentlicht:25. Oktober 2021

Gleich mehrere Strafanzeigen hat sich ein Mann aus dem Stadtgebiet am späten Sonntagabend eingehandelt. Er fiel im östlichen Stadtgebiet an unterschiedlichen Adressen unangenehm auf und beging mehrere Straftaten. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Diebstahls.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen soll sich der 36-Jährige zunächst in der Mennonitenstraße Zugang zu einer Wohnung verschafft haben. Demnach klopfte er am Fenster einer Erdgeschosswohnung, und als die Tür geöffnet wurde, betrat er die Wohnung ungefragt mit seinem Hund, fragte nach Geld und öffnete mehrere Schränke. Als der Bewohner entgegnete, dass er kein Geld habe, kündigte der “ungebetene Besucher” an, dass er wiederkommt – dann verschwand er.

Wenig später fiel derselbe Mann in der Friedenstraße auf. Auch hier tauchte er ungefragt mit seinem Hund in der Wohnung eines Bekannten auf, wo sich zwei weitere Männer aufhielten, und schlug einem davon unvermittelt ins Gesicht. Seinem Hund gab er das Kommando, auf die Couch zu springen, wo der andere Mann saß.

Mit einem Schlag beschädigte der 36-Jährige eine Schranktür und nahm beim Verlassen der Wohnung mehrere Gegenstände mit, darunter ein Smartphone, Arbeitskleidung sowie einen mit Kleidung gefüllten Rucksack. Anschließend machte er sich aus dem Staub.

Die Aufnahme der Anzeige vor Ort gestaltete sich aufgrund der Alkoholisierung der drei Männer schwierig. Sie konnten jedoch Hinweise auf den Täter geben, so dass sich der Verdacht gegen den 36-Jährigen erhärtete. Die weiteren Ermittlungen laufen. 

36-Jähriger fällt mehrfach auf