42.000 Euro – FCK-Fans überreichen Spende für Flutopfer

  • Beitrag veröffentlicht:18. Januar 2022

Wie alle Menschen in Deutschland haben auch die Fans des 1. FC Kaiserslautern mit großer Bestürzung die Nachrichten rund um die Hochwasserkatastrophe im Norden von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen im Juli 2021 aufgenommen. Viele Menschen, darunter auch zahlreiche FCK-Fans, standen innerhalb weniger Minuten vor dem Nichts, haben ihr Hab und Gut und manche sogar geliebte Menschen verloren. Innerhalb kürzester Zeit hat nicht nur der Verein Maßnahmen ergriffen, um Spenden für die Menschen in den betroffenen Regionen zu sammeln. Auch der FCK-Fanbeirat konnte in Zusammenarbeit mit dem FCK-Sozialprojekt Betze-Engel mit einem eigens eingerichteten Spendenkonto wichtige Hilfen generieren.

Dabei kam die stolze Summe von 42.000 Euro zusammen, die am Dienstag, 18. Januar 2022, von den Fanbeiratsmitgliedern Sven Wieczorek, Mario Becker und Arne Schäfer gemeinsam mit Betze-Engel Botschafter Horst Schömbs an die Flutopferhilfe Rheinland-Pfalz überreicht wurde. Von Seiten des FCK-Vorstands nahmen dessen Vorsitzender Wolfgang Erfurt sowie Vorstandsmitglied Gero Scira an der Übergabe teil. Innenminister Roger Lewentz nahm den Scheck von der FCK-Delegation in Mainz persönlich entgegen.

„Im Namen der Landesregierung danke ich dem 1. FC Kaiserslautern und seinen Fans herzlich für die großzügige Spende zugunsten der Flut-Betroffenen in Rheinland-Pfalz. Die Lautrer demonstrieren damit diesen unerschütterlichen Zusammenhalt, den wir seit der furchtbaren Flutkatastrophe vielfach erleben dürfen. Ich bin selbst oft im Ahrtal unterwegs, habe mit zahlreichen Betroffenen gesprochen und weiß: Es sind die ungebrochene Solidarität und die Hilfsbereitschaft der Mitmenschen, die vielen dort die Kraft geben, weiterzumachen und nach vorne zu schauen“, sagte Innenminister Roger Lewentz bei der Entgegennahme des Spendenschecks.

„Für den Fanbeirat des 1. FC Kaiserslautern mit seinen neun Fanregionen und über 300 offiziellen Fanclubs stand es außer Frage, dass wir als FCK gemeinsam mit den Betze-Engeln den Flutopfern schnell helfen mussten. Die Fanregion Nahe/Hunsrück/Mosel/Eifel war ja direkt von der Flut betroffen. Die Hilfsbereitschaft und der Zuspruch der FCK-Fans war riesengroß und wir sind von der bemerkenswerten Spendensumme überwältigt. Wir können uns nur ganz ausdrücklich bei allen FCK Fans und Unterstützern bedanken“, erklärt Fanbeiratssprecher Sven Wieczorek.

Wolfgang Erfurt, Vorstandsvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern e.V.: „Der 1. FC Kaiserslautern als größter Sportverein in Rheinland-Pfalz kann – wieder einmal – besonders stolz auf seine Fans und Anhänger sein. Dieses außergewöhnliche Engagement abseits des Fußballplatzes unterstreicht eindrucksvoll die Bedeutung der sozialen Aktivitäten der FCK-Familie weit über die Grenzen der Stadt Kaiserslautern hinaus in die gesamte Region. Das erfüllt uns mit großem Stolz.“

Deutsche Fußballfans für FIFA Fan Award nominiert

Für ihre außergewöhnliche Unterstützung nach der Flutkatastrophe wurden die deutschen Fußballfans auch für den FIFA Fan Award nominiert, der am Dienstag, 17. Januar 2022, vergeben wurde. Stellvertretend für die deutschen Fans nahm Michael Löwe vom Fanbeirat des FCK an der virtuellen Veranstaltung teil. Die FIFA lancierte die Auszeichnung 2016, um einen herausragenden Moment oder eine herausragende Geste eines Fans oder einer Fangruppe hervorzuheben, unabhängig von Liga, Geschlecht oder Nationalität. Mit dem FIFA Fan Award wird anerkannt, dass die Fans auf der ganzen Welt das Herz des schönen Spiels sind.

Gewonnen haben diese Auszeichnung jedoch nicht die deutschen Fußballfans, sondern die Fans von Dänemark und Finnland.  Während die Zuschauer bei der EURO 2020 auf Neuigkeiten zum Gesundheitszustand von Christian Eriksen warteten, skandierten die finnischen Fans „Christian“, die dänischen Anhänger antworteten mit „Eriksen“.

42.000 Euro – FCK-Fans überreichen Spende für Flutopfer
Fans Westkurve