Mögliche Auswirkungen der derzeit aktuellen Corona-Verordnung

  • Beitrag veröffentlicht:20. Januar 2022

Das Präsidium des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sich in seiner gestrigen Sitzung erneut mit den möglichen Auswirkungen der derzeit aktuellen Corona-Verordnung beschäftigt.

Bereits am 3. Dezember 2021 hatte das Präsidium festgelegt und allen Vereinen mitgeteilt, dass der Spielbetrieb im Jahr 2022 auch nach Einführung der sogenannten 2G-Regel fortgesetzt wird. Keiner von uns wünscht sich einen Trainings- oder Spielbetrieb ausschließlich für Geimpfte/Genesene. Sofern dies jedoch durch staatliche Vorgaben auferlegt ist, werden wir den Spielbetrieb unter 2G-Bedingungen austragen.Dazu sehen wir uns als Verband auch in der Pflicht.

Dies bedeutet auch: Vereine können ein Spiel nicht absagen, wenn ihre Mannschaft aufgrund von nicht geimpften/nicht genesenen Spieler*innen nicht spielfähig ist und deshalb ein Spiel nicht austragen können. Im Übrigen verweisen wir auf die jeweils aktualisierten und veröffentlichten Hygienerichtlinien sowie auf die besonderen Regelungen für den Altersbereich der G- bis B-Jugend.

Mögliche Auswirkungen der derzeit aktuellen Corona-Verordnung