WhatsApp-Betrugsmasche war erfolgreich

  • Beitrag veröffentlicht:11. Februar 2022

Ein Ehepaar wurde am Mittwochnachmittag Opfer eines Betruges. Über WhatsApp wurden sie mit einer unbekannten Nummer angeblich von ihrer Tochter angeschrieben. Diese erklärte, dass ihr altes Handy kaputtgegangen sei, da es nass wurde. Im folgenden Chat bat sie ihre Eltern, einen dringlichen Rechnungsbetrag für sie zu überweisen. Die Geschädigten überwiesen daraufhin 2300 Euro an eine von der “Tochter” angegebene Bankverbindung.

Die Polizei rät bei solchen Nachrichten, nicht automatisch die neue Nummer zu speichern. Falls beispielsweise Ihre Tochter Sie unter neuer Nummer anschreibt, nehmen Sie lieber vorsichtshalber erst unter der bekannten Nummer Kontakt auf, um die Richtigkeit zu überprüfen. Wer Opfer eines Betrugs geworden ist, sollte Anzeige bei der Polizei erstatten. 

WhatsApp-Betrugsmasche war erfolgreich