Schluss mit Aussitzen! Kreativ gegen Rassismus …

  • Beitrag veröffentlicht:14. Februar 2022

Es reicht nicht, einfach bloß gegen Rassismus zu sein, man muss aktiv im Alltag dagegen vorgehen. Das dachten sich die Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Holztechnik Kaiserslautern und gestalteten eine besondere Bank mit eindeutiger Botschaft. Sie möchten mit der Bank auf dem Schulgelände des BBS I – Technik – Kaiserslautern ein sichtbares Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt setzen.

Dem Aspekt der Nachhaltigkeit stellte sich die Projektgruppe hierbei gleich mehrfach: Die Botschaft soll nachhaltig wirken, dafür mussten die Holzart und der Holzschutz mit Bedacht gewählt werden, die Applikation des Schriftzuges sollte sich als langlebig erweisen und natürlich durfte auch der dauerhafte Lernertrag für alle Teilnehmenden nicht fehlen. Mit ihrer Teilnahme am bundesweiten Schulnetzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verpflichtet sich die Schulgemeinschaft der BBS I – Technik –  Kaiserslautern, kontinuierlich und vielfältig gegen jegliche Form von Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt vorzugehen. Lernende und Lehrende gestalten so das Klima an ihrer Schule aktiv mit.

Im Rahmen ihrer Weiterbildung zum staatlich geprüften Holztechniker stießen die Fachschülerinnen und Fachschüler auf die von der DeinWerk gGmbH entworfene und vertriebene Aktionsbank gegen Ausgrenzung. Die angehenden Holztechniker entwickelten zusammen mit ihrem Fachlehrer Steffen Welker ein projektorientiertes Konzept zum Nachbau der Aktionsbank. Der Bank fehlt die rechte Sitzfläche und auf der Rückenlehne darüber ist der Schriftzug „Kein Platz für Rassismus“ zu lesen. Konstruiert wurde eine Outdoor-Variante der Bank unter besonderer Berücksichtigung der dauerhaften Applikation des Schriftzuges und der Beachtung des Holzschutzes. Bei der Projektumsetzung standen sowohl Grundlagen der CAD-Technik als auch das Konzept des Lernens durch Lehren im Mittelpunkt. So trainierten die Teilnehmenden für ihre zukünftige Tätigkeit als Ausbildende, indem sie ihre spezifischen Vorkenntnisse im Rahmen der Projektrealisierung an ihre Mitstreiter weitergaben. Die Montage der Outdoor-Variante erregte gebührendes Aufsehen vorm Haupteingang der BBS I Technik Kaiserslautern.

Zusätzlich konstruierte die Fachschule eine Indoor-Variante, welche mobil bleibt uns somit flexibel einsetzbar ist. Diese rückt durch ihre farbigen Elemente im Schriftzug den Aspekt der Diversität noch stärker in den Fokus und soll die „bunte Botschaft“ der Fachschule in die Welt tragen. „Die Resonanz der Schulgemeinschaft ist durchweg positiv, den angehenden Holtechnikerinnen und Holztechnikern ist es gelungen, ein kreatives und nachhaltiges Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt zu setzen, das sich mehr als sehen lassen kann“ so Schulleiter Frank Simgen.

Wenn jemand gemeinsam mit der Schülerschaft der BBS I ein Zeichen gegen Ausgrenzung setzen möchte, kann der Aktionsbank ein öffentlichkeitswirksames Zuhause auf Zeit bieten. Kontakt (gerne auch bei Interesse an der Weiterbildung zum staatlich geprüften Holztechniker) unter Mail: info@bbs1-kl.de.

Schluss mit Aussitzen! Kreativ gegen Rassismus …