Positive Resonanz nach Corona-Saison

  • Beitrag veröffentlicht:16. Februar 2022

Fast immer ausgebucht: Nach rund drei Monaten Schlittschuhvergnügen schloss am Sonntag die Eisbahn ihre Toren. In ihrer ersten Corona-Saison nutzen insgesamt 26.321 Läuferinnen und Läufer, davon 15.831 Jugendliche unter 15 Jahre die Gelegenheit auf dem Eis.

Nachdem vergangenen Winter KL on ICE auf Grund der Pandemie nicht öffnen konnte, wurde für diese Saison alles daran gesetzt, um es wieder zu ermöglichen. Einlassbeschränkungen, 2G-Regelung und ein spezielles Buchungssystem ermöglichten es. Nach fast drei Wochen Vorbereitungszeit konnte es am 19. November losgehen. „Wir sind mit der Saison völlig zufrieden. Der Bedarf ist klar zu erkennen: Die Eisbahn ist ein Magnet, der Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Region nach Kaiserslautern holt“, berichtet die Beigeordnete Anja Pfeiffer. Die Gesamteinnahmen der Eisbahnsaison belaufen sich auf 104.771,25Euro.

„Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Referates Jugend und Sport und des Projektbüros für Städtische Veranstaltungen für ihr Engagement sowie den Sponsoren für die Unterstützung und freue mich bereits auf die kommende Saison, in der hoffentlich die Einschränkungen nachlassen werden“, so Pfeiffer weiter.

Positive Resonanz nach Corona-Saison