Tote Person bei Wohnungsbrand im Seniorenzentrum

  • Beitrag veröffentlicht:18. Februar 2022

Gegen 19:00 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr Kaiserslautern zu einem gemeldeten Brandereignis in Siegelbach alarmiert. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Siegelbach konnte im Flur der obersten Etage einer Einrichtung für betreutes Wohnen eine starke Verrauchung festgestellt werden.

Während den umgehend vorgenommen Maßnahmen zur Menschenrettung und Brandbekämpfung konnten drei Personen aus angrenzenden Wohnungen ohne Verletzungen gerettet werden. Sie wurden im weiteren Einsatzablauf, wie auch weitere Heimbewohner, von Kräften des nachalarmierten Katastrophenschutzes der Stadt Kaiserslautern sowie Pflegekräften der Einrichtung betreut. Nach Öffnen der Brandwohnung wurde die Bewohnerin leblos in ihrer Wohnung vorgefunden. Umgehend eingeleitete Reanimationsmaßnahmen durch den Rettungsdienst blieben erfolglos. Die Bewohnerin verstarb noch an der Einsatzstelle.

Das Feuer im Bereich der Küche konnte rasch, noch vor einer weiteren Ausbreitung gelöscht werden. Die Wohnung wurde dennoch durch den Brand stark beschädigt. Der betroffene Gebäudebereich wurde durch die Feuerwehr entraucht und mit Frischluft belüftet.

Die Bewohner der angrenzenden Wohnungen im Bereich der Brandwohnung wurden über Nacht in anderen Gebäudebereichen untergebracht, können ihre Wohnung aber bereits am Folgetag wieder beziehen.

Laut Einsatzleiter Jörg Tremmel waren insgesamt rund 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Siegelbach und Erfenbach, der Berufsfeuerwehr Kaiserslautern, sowie Kräften des Rettungsdienstes und des Katastophenschutzes rund 3 Stunden im Einsatz.

Zur Brandursache wurde die Kriminalpolizei eingeschaltet.

Tote Person bei Wohnungsbrand im Seniorenzentrum