“Goethe, Briefe, Emotionen” mit dem Sinfonieorchester des Landkreises Kaiserslautern

  • Beitrag veröffentlicht:21. Februar 2022

Die Leiden des jungen Werther, Egmont, Wilhelm Meisters Lehrjahre und, natürlich, Faust: viele Werke des Weimarer Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe inspirierten Komponisten weit über seine eigene Zeit hinaus zu großartigen musikalischen Nachdichtungen. In den reichen Schatz dieser Kompositionen einzutauchen lädt das Sinfonieorchester des Landkreises Kaiserslautern ein, wenn es unter dem Titel „Goethe, Briefe, Emotionen“ Werke unter anderem von Ludwig van Beethoven, Charles Gounod, Gioacchino Rossini und Johann Strauß interpretieren wird. Auffällig oft wird es dabei auch um (Liebes-)briefe gehen, wenn die Mezzosopranistin Claudia Scheiner in die Rolle der literarischen Vorbilder schlüpfen wird. Die Leitung dieses Sonntags-um-5-Konzertes liegt in den Händen von Alexander Mayer, die Moderation übernimmt Dr. Christoph Dammann.

Karten von 27,50 Euro bis 08,50 Euro (ermäßigt) gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Tel. (0631) 365-2316, beim Thalia Ticketservice unter Tel. (0631) 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 00), im Internet unter www.eventim.deund von zu Hause aus mit `ticketdirect’ über www.eventim.de.

An städtischen Veranstaltungen in der Fruchthalle können nur geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen. Während der gesamten Veranstaltung gelten das Abstandsgebot und die Maskenpflicht, auch am Platz.

“Goethe, Briefe, Emotionen” mit dem Sinfonieorchester des Landkreises Kaiserslautern