Trickdiebin verschafft sich Zugang zur Wohnung

  • Beitrag veröffentlicht:25. Februar 2022

Mit einer Lüge hat sich eine Trickdiebin am Mittwoch Zugang zur Wohnung einer Seniorin im Stadtgebiet verschafft. Wie der Polizei gemeldet wurde, hatte die Unbekannte am Mittwoch kurz vor 15 Uhr an der Tür der 83-jährigen Frau geklingelt. Unter dem Vorwand, sie wolle einen Vorhang an die Nachbarin liefern, die aber nicht da wäre, verschaffte sie sich Zugang zur Wohnung. Sie bat die Seniorin einen Zettel für die Nachbarin zu schreiben. Danach verließ die mutmaßliche Diebin die Wohnung. Als sich später heraus stellte, dass ihre Nachbarin keinen Zettel im Briefkasten hatte und auch nie einen Vorhang bestellt hatte, rief die 83-Jährige die Polizei.

Zum Glück hatte sie am Morgen vorher ihre Bargeldbestände zur Bank gebracht. Somit kam es zu keinem Schaden. Von der unbekannten Frau liegt folgende Beschreibung vor: etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß, ungefähr 50 Jahre alt, sie trug eine silbergraue Wollmütze, eine ärmellose Steppjacke und sprach gebrochenes Deutsch. Das Polizeipräsidium Westpfalz empfiehlt: Lassen Sie Fremde nicht einfach so in Ihre Wohnung! Prüfen Sie zunächst, ob der angegebene Grund des Besuchs tatsächlich der Wahrheit entspricht und berechtigt ist. Bei Zweifeln, lassen Sie den Besucher draußen vor der Tür warten. Sie können auch einen Nachbarn zur Unterstützung rufen, oder bitten Sie den Besucher, später wiederzukommen, und holen Sie sich bis dahin eine Vertrauensperson dazu.

Trickdiebin verschafft sich Zugang zur Wohnung
Foto: Programm Polizeiliche Kriminalprävention (ProPK) - www.polizei-beratung.de