Überraschung mit Symbolcharakter

  • Beitrag veröffentlicht:8. März 2022

Für eine große Überraschung und strahlende Gesichter sorgte der Besuch einer Delegation des Interkulturellen Frauenvereins Impuls Orchidee e. V. im Lautrer Rathaus. Anlässlich des heutigen Weltfrauentags überreichten Vertreterinnen des Vereins den weiblichen Bediensteten des Bürgercenters und Personalrates eine goldene Rose. Zuvor überraschten sie Bürgermeisterin Beate Kimmel mit einem schönen Blumenstrauß, der nach den Worten von Seniz Kocaman den Wunsch für „Vertrauen, Glück und Zuversicht sowie Kraft und Hoffnung“ zwischen den Völkern symbolisiere.

Bürgermeisterin Beate Kimmel bedankte sich herzlich im Namen aller weiblichen Kolleginnen der Stadtverwaltung und betonte, wie wichtig gerade jetzt im Hinblick auf die aktuelle Situation in der Ukraine solche Wünsche seien. An die Anwesenden gewandt, von denen einige selbst Flüchtlinge sind, meinte sie: „Ich freue mich, dass sie in Kaiserslautern eine Heimat gefunden haben, die Ihnen Schutz und Sicherheit vermittelt.“ Die hiesige Stadtgesellschaft sei geprägt von offenen Menschen, die sich für ein friedliches interkulturelles Miteinander einsetzen, betonte die Bürgermeisterin.
 
Der Interkulturelle Frauenverein Orchidee Impuls e. V. möchte mit unterschiedlichen Angeboten und Aktivitäten in einer sich immer mehr globalisierenden Gesellschaft den Austausch zwischen den Kulturen fördern. Die Begegnungen sollen zum gegenseitigen Verständnis und dem Abbau von Barrieren und Vorurteilen beitragen und die Grundlage für ein Zusammenleben in gegenseitigem Respekt bilden. Zu den gemeinsamen Aktionen zählen neben Kochkursen regelmäßige Teeabende und Feiern wie das Fastenbrechen. Auch Türkisch-Sprachkurse für Hobbysprachler sowie Kurse in Kalligrafie und Ebru-Malerei werden angeboten.

Foto (c) Stadt Kaiserslautern: Bürgermeisterin Beate Kimmel (2. v. r.) mit der Delegation des Vereins Impuls e. V.

Überraschung mit Symbolcharakter