Kindertagesstätte „Haus des Kindes“ eingeweiht

  • Beitrag veröffentlicht:10. März 2022

Glückliche Kinder und begeisterte Erzieherinnen im „Haus des Kindes“: Nach knapp über einem Jahr Umbau konnte am Dienstag die Kindertagesstätte in der Steinstraße eingeweiht werden.

20 Bedarfsplätze mehr ermöglicht die Renovierung, sodass nun insgesamt 60 Kinder in drei Gruppen gemeinsam spielen, lachen und toben können. „Nach 30 Jahren Provisorium sind wir endlich in einer tollen Kita angekommen“, erklärt Thomas Bauer, Vorstand der Bau AG, welche Eigentümer der Immobilie ist. Bauer habe von Beginn an seit 1991 den Weg der Kita begleitet. „Von anfangs einem Kellerraum bis zuletzt verwinkelte Einzelwohnungen habe ich eine bemerkenswerte Entwicklung erlebt.“ Im Laufe der Zeit wurden mehrere Wohnungen des Gebäudes sowie die Räumlichkeiten eines ehemaligen Cafés hinzugezogen.

„Trotz der Begebenheiten konnten wir die Herausforderung meistern und hier eine schöne und moderne Kita gestalten sowie zusätzliche Bedarfsplätze schaffen“, so die Beigeordnete Anja Pfeiffer. „Wir können somit die Qualität und Quantität der frühkindlichen Bildung weiter verbessern.“

Zur Einweihung sangen die Kinder, welche in der Übergangszeit in der Kindertagesstätte „Rappelkiste“ untergebracht waren, ein Lied über den Bau und die neue Kita. Pandemiebedingt fiel eine offizielle Feier aus, dies soll jedoch im Sommer nachgeholt werden.

Die Gesamtkosten des Umbaus belaufen sich auf knapp 600.000 Euro, wovon 170.000 Euro von Rheinland-Pfalz im Rahmen des Konjunktur- und Zukunftspakets gefördert wurden. Die Förderungssumme wird an die Bau AG übergeben, welche die Renovierung finanziert hat. Im Gegenzug erhält die Stadt eine Mietminderung.

„Ich danke der Bau AG und dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium für die Unterstützung. Und vor allem wünsche ich den Kindern sowie den Erzieherinnen viel Spaß und einen tollen Start in der neuen Kindertagesstätte“, so Pfeiffer weiter.

Kindertagesstätte „Haus des Kindes“ eingeweiht