„And they lived happily ever after…“

  • Beitrag veröffentlicht:17. März 2022

Adlig, attraktiv, abhängig: Disneyprinzessinnen und andere Frauenfiguren des Zeichentrickimperiums zeichnen sich, genau wie ihre männlichen Counterparts, traditionell durch konventionelle und veraltete Geschlechterrollen aus. In den letzten Jahren scheint die Walt Disney Company allerdings mit dem bewährten Klischee zu brechen und produziert Animationsfilme, die starke und unabhängige Frauen zeigen. In einem Onlinevortrag erklärt Dr. Véronique Sina, ob es Disney wirklich schafft, mit alten Rollenbildern aufzuräumen, und ob der Erfolg von Disneyfilmen von den klassischen Frauen- und Männerrollen lebt.

Der Vortrag, welcher in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Kaiserslautern, Katharina Disch, der Atlantischen Akademie und mit Unterstützung des Auswärtigen Amts veranstaltet wird, findet am 28. März 2022 um 18:00 Uhr via ClickMeeting statt. Anmeldungen erfolgen unter www.atlantische-akademie.de/disneygender. Die Zugangsdaten werden nach der Anmeldung versendet.

„And they lived happily ever after…“