FCK Basketball Herren, keine Chance im Heimspiel gegen Bona Baskets Limburg

  • Beitrag veröffentlicht:21. März 2022

Schon zu Beginn der Begegnung dominierten die Limburger und beendeten das erste Viertel mit 24:16 für sich. Im zweiten Viertel drehte der Gegner nochmals richtig auf und ließ den roten Teufel nur fünf Punkte zu, so dass ein Halbzeitstand von 42:21 für die Gäste zu Buche stand.

Eigentlich war die Spielweise der FCK’ler recht ansprechend, doch die Wurfquote war mit nur 19 Treffern von 74 Würfen katastrophal, so dass ein Herankommen an den Vorsprung der Bona Baskets nicht gelingen konnte. Der Gegner verwandelte die doppelte Anzahl von Treffern, womit ein Endstand von 90:53 möglich wurde.

Man merkte sehr deutlich, dass Joe Feraci und Victor Onwiduwe fehlten und auch der angeschlagene Matthias Groh sich nicht entfalten konnte. Die Tabelle zeigt deutlich wie eng die Teams zueinander liegen. https://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=33962

Es spielten:
Maximilian Herzog 16 P., Kevin Croom 12 P., Mathias Groh 11 P., Aaron Ellis 7 P., Keenan Garner 4 P., Manuel De Sousa 3 P., Max Middleton und Daniele Minguillon

FCK Basketball Herren, keine Chance im Heimspiel gegen Bona Baskets Limburg