Lebendige Städtepartnerschaft in Kaiserslautern gelebt

  • Beitrag veröffentlicht:21. März 2022

Seit nunmehr drei Jahren leben die Meisterschule in Kaiserslautern und das Lycée d’Art et métier in Saint-Quentin gemeinsam die Partnerschaft der beiden Städte in einem Pro-Tandem-Projekt aus. Nachdem bereits im vergangenen November die Schüler und Schülerinnen der Meisterschule in der Partnerstadt zu Gast waren, können sich nun ihre französischen Kolleginnen und Kollegen über die Ausbildungsmöglichkeiten an der Meisterschule Kaiserslautern informieren. Auch wird gemeinsam ein Werkstück im Fachbereich Holz bearbeitet. Beigeordnete Anja Pfeiffer begrüßte die Gruppen am Donnerstag in der Scheune des Stadtmuseums.

„Ich danke den Akteuren in beiden Einrichtungen für die organisatorische Vorbereitung, die inhaltliche Gestaltung und die Begleitung der Gruppe. Es bedarf Mut und Offenheit, in einer fremden kulturellen Umgebung ein gemeinsames Ziel zu verfolgen“, so die Beigeordnete. „Sie sind ein Beispiel für die seit nunmehr 55 Jahren intensiv gelebte deutsch-französische Städtepartnerschaft zwischen Kaiserslautern und Saint-Quentin“, so Pfeiffer weiter. „Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen für Ihr gemeinsames Werkstück, einen angenehmen Aufenthalt in Kaiserslautern und viel Freude bei gemeinsamen Unternehmungen.“

Das Pro-Tandem-Programm bietet Auszubildenden in Deutschland und Frankreich die Möglichkeit, in konkreten Projekten ausbildungsbezogene Auslandserfahrung im jeweiligen Nachbarland zu erwerben. Die Integration dieses Projekts in die bestehenden städtepartnerschaftlichen Strukturen ist ein weiteres Beispiel für die enge Verbindung zwischen Saint-Quentin und Kaiserslautern, für die Beständigkeit und Lebendigkeit dieser Städtepartnerschaft.

Die Schülerinnen und Schüler aus Saint-Quentin werden noch bis Monatsende in Kaiserslautern zu Gast sein und zum Abschluss ihr gemeinsames Werk den Schulleitern beider Institutionen präsentieren. Von Seiten der Meisterschule Kaiserslautern wird die Gruppe von Steffen Hemmer, dem Leiter der Meisterschule, und Marcus Rosenwirth begleitet.  

Lebendige Städtepartnerschaft in Kaiserslautern gelebt