Nächtliches Kameltreiben

  • Beitrag veröffentlicht:21. März 2022

Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag das Gatter von Kamelen eines Zirkus geöffnet. Die Kamele brachen daraufhin zur nächtlichen Inspektion der Entersweiler Straße auf. Die Beamten trafen die Tiere auf einer Verkehrsinsel an. Einem Kamel missfielen sowohl das Blitzlicht, des gefertigten Lichtbilds, als auch die Tatsache, seiner gerade gewonnen Freiheit beraubt zu werden so sehr, dass es mehrfach versuchte einen Polizeibeamten zu knappen.

Verletzt wurde dieser nicht. Unter Hilfe der Verantwortlichen des Zirkus konnten die Tiere zwar gegen ihren Willen, aber ohne Einsatz von Zwangsmitteln wieder in ihr Refugium geführt werden. Ein Schaden entstand beim nächtlichen Kameltreiben, abgesehen von angesabberten Diensthosen, nicht.

Nächtliches Kameltreiben
Kamele in der Entersweiler Straße