Besser als der Durchschnitt

  • Beitrag veröffentlicht:23. März 2022

Tolle Preise gab es zu gewinnen beim Preisausschreiben der Sparkasse Kaiserslautern. Jetzt konnten die Gewinner beim Lautrer Einzelhandel ihre Preise auswählen.

Den ersten Preis, der mit 3.500 Euro dotiert war, gewann Marcel Wasem, der dem Gewinn-Anruf zunächst kaum Glauben schenken konnte. Erst durch die Bestätigung von Herrn Silvan Schug, Abteilungsleiter des BusinessCenters, stellte sich langsam die freudige Gewissheit ein. Herr Schug hatte ihn zuvor auf das Gewinnspiel aufmerksam gemacht. Das Treffen jetzt mit Sparkassenvorstand Uli Starck und Conrad-Geschäftsführer Thomas Wagner in dessen Fahrradladen in der Kaiserslauterer Innenstadt nutzte Wasem, um sich eingehend beraten zu lassen, wie der Geldpreis zu verwenden sei. Geliebäugelt werde mit einem E-Mountain-Bike, wie zu erfahren war.

Der zweite Preis in Höhe von 3.000 Euro ging an Marina Lang aus Linden. Zusammen mit ihrem Gatten überlegte sie jetzt beim Elektroeinzelhändler Kafitz & Antes in der Kaiserslauterer Salzstraße, wofür dieses Preisgeld am besten eingesetzt werden könnte. Geschäftsführer Michael Antes bot seine Expertise auf, und die Entscheidung könnte auf ein modernstes Home Entertainment-Set hinauslaufen. Thomas Stolz, Leiter der Filialdirektion Landstuhl, unterstrich seine Freude, bei der Preisübergabe an seine Kundin assistieren zu dürfen. Hartmut Rohden, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, nutzte die Gelegenheit, um auf die erfreuliche Verbundenheit seines Hauses mit der Region, mit Privatkunden und den Gewerbetreibenden vor Ort hinzuweisen. Das Sparkassen-Motto „Verwurzelt in der Region“ werde auch mit solchen Aktionen erlebbar und lebbar gemacht, so Rohden.

Ähnlich äußerte er sich auch bei der Übergabe des dritten Preises. Pia Bossong hat den Gutschein in Höhe von 2.000 Euro gewonnen und konnte ihn nun beim Reisebüro Junker in der Lauterer Rummelstraße entgegennehmen. Jürgen Berberich, Leiter der Filialdirektion Enkenbach-Alsenborn, überbrachte die Glückwünsche seines Hauses an seine Kundin.

Von den über 100.000 Konten bei der Sparkasse Kaiserslautern seien bis jetzt schon mehr als drei Viertel auf die neuen Giro-Modelle umgestellt, erläuterte Vorstand Uli Starck. Die Neuordnung orientiert sich an den verschiedensten Kundenbedarfen, wobei insbesondere der zunehmenden Digitalisierung und damit einhergehenden Nutzungsänderung der meisten Privatkunden Rechnung getragen wird. Ergänzend hatte sich die Sparkasse Kaiserslautern auch entschlossen, den Beratungs-Prozess Girokonten anlässlich der Umstellung durch den TÜV Saarland analysieren und zertifizieren zu lassen. Im Ergebnis profitieren Sparkassenkunden in KL von einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis der insgesamt angebotenen sieben Kontomodelle. Die Jahreskosten eines durchschnittlichen Kunden liegen im regionalen Wettbewerbsvergleich unter dem Durchschnitt, wobei kein Wettbewerber auch nur annährend so viele Geschäftsstellen wie die Sparkasse unterhält.

Foto Kafitz&Antes v.li.: Hartmut Rohden, Thomas Stolz, Michael Antes, Marina Lang
Foto Junker Reisen v.li.: Jürgen Berberich, Pia Bossong, Brigitte Junker, Hartmut Rohden

Beitragsfoto: Foto Conrad v.li.: Uli Starck, Thomas Wagner, Marcel Wasem, Silvan Schug

Besser als der Durchschnitt