Gastfamilien für Flüchtlingskinder: Bitte bewerben!

  • Beitrag veröffentlicht:24. März 2022

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat eine Flüchtlingswelle unbekannten Ausmaßes ausgelöst. Mehr als drei Millionen Menschen haben das Land bereits verlassen, vor allem Frauen und Kinder. Mehrere hundert Flüchtlinge (aktueller Stand der gemeldeten Personen: 545) haben inzwischen auch Kaiserslautern erreicht, die vor allem bei Verwandten und Bekannten untergebracht sind oder in den städtischen Unterkünften, darunter auch allein reisende Minderjährige.

Einige Familien haben in den vergangenen Tagen schon die Bereitschaft signalisiert, allein reisende Flüchtlingskinder aufnehmen zu wollen. Dafür sagt die Stadt bereits jetzt herzlichen Dank! Vor der potenziellen Aufnahme eines Kindes müssen jedoch einige formale Dinge erledigt werden. Es gibt ein (beschleunigtes) standardisiertes Bewerberverfahren, indem der zuständige Pflegekinderdienst im Referat Jugend und Sport interessierte Familien überprüfen muss.

Benötigt werden:

  • Ein Anschreiben, in dem die Gastfamilie bitte kurz ihre Motivation erklärt sowie die vorhandene Familienkonstellation. Zusätzlich wäre wichtig zu wissen, welche Altersgruppe man aufzunehmen bereit wäre, welches Geschlecht und ggf. wie viele Kinder. Auch ausschließende Faktoren sollten unbedingt benannt werden.
  • Lebensläufe aller volljährigen Haushaltsmitglieder. Darin sollte neben den üblichen Inhalten noch etwas zur Wohnsituation und den räumlichen Kapazitäten stehen, sowie eine Information über die Anzahl der im Haushalt lebenden Kinder.
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis aller volljährigen Haushaltsmitglieder (erhältlich beim Bürgercenter).
  • Ärztliches Attest. Damit wird bestätigt, dass man gesundheitlich dazu in der Lage ist, Kinder bei sich aufzunehmen und es medizinisch keine Gründe gibt, die dagegen sprechen. Auszufüllen bitte vom Hausarzt. Ein Vordruck ist zu finden unter www.kaiserslautern.de/ukraine

Die Unterlagen dann bitte senden an:
Stadtverwaltung Kaiserslautern
Referat Jugend und Sport
-Pflegekinderdienst-
Benzinoring 1
67657 Kaiserslautern

Bei Rückfragen: 0631-365 2632, -2633, oder per Mail an: pkd@kaiserslautern.de
Wenn es dann konkret um eine Vermittlung gehen würde, wird der Pflegekinderdienst mit geeigneten Antragstellerinnen und Antragstellern in Kontakt treten. Das Jugendamt der Stadtverwaltung Kaiserslautern ist nur für Familien/Bewerber zuständig, die in Kaiserslautern-Stadt leben und auch gemeldet sind. Wer im Landkreis Kaiserslautern wohnhaft ist, wendet sich bitte an die Kreisverwaltung  (Tel.: 0631-7105-0).

Gastfamilien für Flüchtlingskinder: Bitte bewerben!