CDO und CUO beenden Tätigkeit

  • Beitrag veröffentlicht:31. März 2022

Mit Wirkung zum 31. März 2022 beenden der Chief Digital Officer (CDO) Prof. Dieter Rombach und der Chief Urban Officer (CUO) Prof. Gerhard Steinebach plangemäß ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Rahmen der digitalen Transformation der Stadt Kaiserslautern.

In die Zeit seit der Bestellung durch Oberbürgermeister Klaus Weichel im Jahre 2017 fallen zahlreiche wegweisende Entwicklungen zu herzlich digitalen Stadt Kaiserslautern. Dazu zählt auch die Förderung des Bundes zur Smart City, über die u.a. die Funktionen des CDO und des CUO in der Verwaltung modellhaft finanziert und sodann verstetigt werden sollen. Die Professoren Rombach und Steinebach haben nun die nächsten Schritte zur Umsetzung dieses langfristigen Ziels angestoßen und in enger Abstimmung mit den betroffenen Akteuren einen Vorschlag zur Weiterentwicklung des CDO-CUO-Modells für die Stadt Kaiserslautern erarbeitet. Der Vorschlag sieht eine schnell umsetzbare, temporäre sowie eine langfristige Lösung vor und wird dem Stadtrat in seiner Sitzung am 04. April 2022 zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt.

Es ist den aktuellen Funktionsträgern ein wichtiges Anliegen, dass beide, für den Wissenschafts- und IT-Standort Kaiserslautern so bedeutende Ämter möglichst nahtlos auf neue Köpfe übergehen. An die bisher geleistete Arbeit soll ohne zeitlichen Verzug optimal angeknüpft werden können.    

CDO und CUO beenden Tätigkeit