Täter wird gefilmt – und erkannt

  • Beitrag veröffentlicht:13. April 2022

Überwachungskameras sind einem Täter zum Verhängnis geworden. Nachdem bei einem Diebstahl im Sommer letzten Jahres mehrere hochpreisige Arbeitsmaschinen aus dem Keller eines Hauses in der Richard-Wagner-Straße gestohlen wurden, hatte der Eigentümer eine Überwachungskamera installiert.

Am Dienstagmorgen stellte er fest, dass erneut Diebe am Werk waren. Sie nahmen eine Kamera und zwei Akkuschrauber mit. Der 44-jährige Geschädigte erstattete Anzeige bei der Polizei. Er hatte auch gleich die Aufzeichnungen der neu installierten Überwachungskamera dabei. Auf dem Videomaterial ist zu sehen, dass ein Mann kurz nach halb vier zunächst das Mehrfamilienhaus betritt und Richtung Keller läuft. Kurz darauf verlässt er das Anwesen und kehrt mit zwei großen Taschen zurück. Mit vollgepackten Taschen verlässt der Täter das Haus einige Minuten später.

Derzeit steht noch nicht fest, welche weiteren Gegenstände der Dieb mitgenommen hat. Die Ermittlungen dazu – und zu der Tat im Sommer – dauern noch an.

Ein Polizeibeamter erkannte den Mann auf den Aufzeichnungen der Überwachungskamera. Gegen den 51-jährigen Tatverdächtigen wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Täter wird gefilmt – und erkannt