Anruf durch falschen Polizeibeamten

  • Beitrag veröffentlicht:15. April 2022

Geschädigter fällt auf falschen Polizeibeamten herein und überweist vierstelligen Geldbetrag.

Der 31-jährige Geschädigte bekam einen Anruf von einem Mann, der sich als Polizeibeamter ausgab. Der Anrufer verwickelte den gutgläubigen Geschädigten in ein Gespräch. Unter Angabe falscher Tatsachen ließ der Geschädigte sich anleiten Veränderungen an seinem Computer vorzunehmen, wodurch dem Anrufer der Zugang zum PC ermöglicht wurde. So wies man auf unterschiedlichen Wegen gemeinsam Zahlungen im vierstelligen Bereich an.

Das Polizeipräsidium Westpfalz rät zur Vorsicht und Wachsamkeit bei Anrufen, bei denen die finanzielle Situation abgefragt oder zu Zahlungen aufgefordert wird. Sollten sie einmal einen Anruf von jemandem erhalten, der sich als Polizeibeamter/-beamtin meldet, lassen sie sich Name, Dienstgrad und Dienststelle des Anrufers nennen. Echte Polizeibeamte/-beamtinnen sind gerne bereit ihnen Auskunft darüber zu erteilen. Im Zweifelsfall beenden sie das Gespräch und wenden sich telefonisch an das Polizeipräsidium Westpfalz.

Anruf durch falschen Polizeibeamten