Fluchtversuch führt zu Drogenfund

  • Beitrag veröffentlicht:20. April 2022

Sein Fluchtversuch hat einem jungen Mann aus dem Stadtgebiet am Dienstagnachmittag nicht genützt. Die Polizei konnte den 19-Jährigen stellen und ermittelt nun gegen ihn wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz.

Der junge Mann war einer Streife gegen 15.30 Uhr im Bereich Ludwigstraße aufgefallen. Beim Anblick des Polizeifahrzeugs ergriff er die Flucht. Die Polizisten folgten ihm zu Fuß und machten ihn auf einer Baustelle in der Steinstraße ausfindig, wo er sich versteckt hatte.

Eine Umhängetasche, die der Mann unterwegs weggeworfen hatte, wurde wenig später sichergestellt. Darin befanden sich unter anderem mehrere Portionstütchen mit Marihuana, Ecstasy-Tabletten und ein sogenannter Grinder. Darauf angesprochen, machte der 19-Jährige keine Angaben.

Eine Blutprobe wurde veranlasst und die Wohnung des jungen Mannes durchsucht. In den Räumen stellten die Beamten neben einer großen Menge an drogentypischem Verpackungsmaterial auch eine Schreckschusswaffe, einen Teleskopschlagstock sowie eine Wasserpfeife sicher, an der noch Reste einer Betäubungsmittel-Substanz hafteten. Die weiteren Ermittlungen laufen. 

Fluchtversuch führt zu Drogenfund
Drogen und Waffen wurden zusammen mit einem Mobiltelefon und Bargeld sichergestellt.