„Das ist eine jahrzehntelange Tradition, die wir sehr gerne fortsetzen“

  • Beitrag veröffentlicht:22. April 2022

Nach der zweiwöchigen Osterpause geht es für den TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg in der Ligapokalrunde weiter mit dem Klassiker gegen die HG Saarlouis. Anpfiff am Samstagabend in der dann hoffentlich gut gefüllten Layenberger Sporthalle in Dansenberg ist um 20.00 Uhr. Beide Mannschaften kennen sich gut aus zahlreichen Begegnungen während der vergangenen Drittligaspielzeiten. Zumeist waren es enge und hoch emotionale Partien, in der die Zuschauer auf ihre Kosten kamen. Insgesamt spricht die Bilanz für den TuS und auch am 3. Spieltag der Pokalrunde geht die Mannschaft von TuS-Trainer Marco Sliwa leicht favorisiert ins Rennen. Die Gäste aus dem Saarland sind noch sieglos, wollen dies aber schnellstmöglich ändern.

Auf Dansenberger Seite will Coach Marco Sliwa von der Favoritenrolle nichts wissen, denn er weiß um die besonderen Derbygesetze. Dennoch erwartet er, dass sein Team den zuletzt gezeigten Aufwärtstrend bestätigt und mit einem couragierten Auftritt die Zuschauer mitnimmt: „Wir freuen uns auf das Derby und hoffen auf eine ähnlich beflügelnde Kulisse wie das im Heimspiel gegen Gelnhausen der Fall war. Das haben sich meine Jungs verdient. Sie werden alles versuchen, ein gutes Spiel zu zeigen und die Punkte in Dansenberg zu behalten. Vom schlechten Start der HG in die Pokalrunde lassen wir uns nicht blenden. Ich weiß zu was die Mannschaft fähig ist. Wir müssen alles abrufen, um am Ende mit unseren tollen Fans feiern zu können.“

Bildquelle: TuS 04 KL-Dansenberg

„Das ist eine jahrzehntelange Tradition, die wir sehr gerne fortsetzen“