Auseinandersetzung im Holunderweg

  • Beitrag veröffentlicht:26. April 2022

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung, die in der Nacht zu Sonntag im Holunderweg stattgefunden hat. Eine Anwohnerin verständigte kurz vor 1 Uhr die Polizei und meldete eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten, eine Person sei bereits weggerannt.

Als die Streife vor Ort ankam, fanden die Beamten zwei verletzte Männer, augenscheinlich stark alkoholisiert und mit blutenden Wunden. Ein 38-Jähriger wurde umgehend mit Verdacht auf Kiefer- und Schädelverletzungen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Einem 54-Jährigen wurden mehrere Zähne ausgeschlagen.

Was genau passiert war, konnte nicht ermittelt werden, da der 38-jährige Verletzte kaum ansprechbar war und der 54-Jährige wirre Angaben machte und offenbar unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand.

Vor Ort fanden die Beamten eine Blutspur, die sich über die Gärtnereistraße und Gut-Heim-Straße zog, über einen Fußweg auf einen Spielplatz in der Schreberstraße führte und sich dort schließlich verlor. Es ist zu vermuten, dass diese Spur von einem weiteren Beteiligten der Auseinandersetzung stammt.

Die Polizei fragt nun: Wer hat in der fraglichen Nacht zwischen 0.30 und 1 Uhr im Holunderweg und den umliegenden Straßen eine Beobachtung gemacht und kann der Polizei Hinweise geben? Die Polizeiinspektion 1 ermittelt und ist unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2150 erreichbar.

Auseinandersetzung im Holunderweg