Schrauben, Bohren und Sägen für den Naturschutz

  • Beitrag veröffentlicht:2. Mai 2022

Beim Osterferienprogramm in der Berufsorientierungswerkstatt der Handwerkskammer der Pfalz bauten Jugendliche ihre eigenen Insekten-hotels und Futterstationen für Vögel.

In den Ferienwerkstätten der Handwerkskammer der Pfalz stand vom 19. bis 22. April wieder handwerkliches Erleben auf dem Programm: Viele Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 18 Jahren erwartete ein tolles Ferienprogramm in der Berufsorientierungswerkstatt der Handwerkskammer der Pfalz am Altenhof in Kaiserslautern.

Dieses Mal stand besonders der Natur- und Umweltschutz im Vordergrund, denn das Artensterben macht sich auch direkt vor unserer Haustür bemerkbar. Durch den Einsatz von Insekten- und Schädlingsvernichtungsmitteln in der Landwirt-schaft und durch die Umweltverschmutzung kämpfen Bienen und andere Insek-ten ums Überleben. So bauten die Jugendlichen ihre eigenen Insektenhotels, in der viele heimische Tierarten ein Zuhause finden. Anschließend wurden auch noch neue Futterstationen für Vögel gebaut. „Wir zeigen den Schülerinnen und Schülern, wie sie den nachhaltigen Werkstoff Holz mit vielen verschiedenen Werkzeugen bearbeiten können. So können sie nicht nur ihre handwerklichen Ta-lente entdecken, sondern gleichzeitig etwas Gutes für unsere Umwelt tun“, sagt Thorsten Requadt, Abteilungsleiter Ausbildung bei der Handwerkskammer der Pfalz.

Auch neue Technologien lernten die Jugendlichen im Laufe der Ferienwoche ken-nen. Am Computer programmierten sie individuell einige Bauelemente und lie-ßen diese dann von einer CNC Fräse erstellen.

Die Werkstatt zur praktischen Berufsorientierung bietet mehrmals im Jahr Ferien-programme an. Jugendliche können hier in spannenden Projekten viele Berufsfel-der des Handwerks erproben, zum Beispiel Holz- und Metalltechnik, Farbe- und Raumgestaltung, Elektrotechnik sowie Kfz-Technik.

Ansprechpartner für Fragen oder weitere Informationen zur Berufsorientierungs-werkstatt ist Roger Bier: rbier@hwk-pfalz.de; Tel.: 0631 3677-137.

Bildquelle: © Handwerkskammer der Pfalz / Presse

Schrauben, Bohren und Sägen für den Naturschutz