Aktionstag ” sicher.mobil.leben – Fahrtüchtigkeit im Blick”

  • Beitrag veröffentlicht:7. Mai 2022

Im Rahmen der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion ” sicher.mobil.leben – Fahrtüchtigkeit im Blick” legte auch das Polizeipräsidium Westpfalz den Kontrollfokus am Mittwoch gezielt auf die Unfallursache Fahrtüchtigkeit.

Über 90 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte waren am Donnerstag, an der Kontrollaktion beteiligt. Dabei besetzten sie 22 Kontrollstellen und führten den ganzen Tag über Präventionsgespräche. Insgesamt kontrollierten die Beamten 600 Verkehrsteilnehmer und -teilnehmerinnen, davon waren 506 Pkw-Fahrer und 72 Fahrer von Fahrräder oder Pedelecs und E-Scooter. 25 Verstöße wurden festgestellt, die meisten davon betrafen Ablenkungsverstöße, wie die Nutzung von Handys am Steuer und Verstöße durch Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Insgesamt zehn Verkehrsteilnehmer drohen Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss oder dem Einfluss berauschender Mittel ein. An den vor Ort eingerichteten Präventionsständen erreichte die Polizei rund 70 interessierte Besucherinnen und Besucher. Parallel zu den Kontrollmaßnahmen veröffentlichten die rheinland-pfälzischen Polizeibehörden praktische Tipps und Informationen in den sozialen Medien, um auf verkehrskonforme Verhaltensweisen hinzuwirken.

Aktionstag ” sicher.mobil.leben – Fahrtüchtigkeit im Blick”