Verdacht des sexuellen Missbrauchs

  • Beitrag veröffentlicht:7. Mai 2022

Ein unbekannter Mann hat am Sonntag, 24. April 2022, ein fünfjähriges Mädchen auf einem Spielplatz in der Marienburger Straße sexuell bedrängt und körperliche Gewalt gegen das Kind angewandt. Aufgrund der durchgeführten Ermittlungen kam die Polizei drei zunächst tatverdächtige Männer auf die Spur. Die Männer im Alter von 18 bis 53 Jahren standen in den Fokus der polizeilichen Untersuchungen. Im Verlauf der Ermittlungen hat sich gegen keinen der Betroffenen der Tatverdacht bestätigt. Festnahmen gab es in diesem Zusammenhang nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Kaiserslautern dauern an.

Die Polizei wendet sich erneut an die Öffentlichkeit und fragt: Wem ist am Sonntagnachmittag im Bereich des Spielplatzes oder der Fischerrückschule ein Mann aufgefallen? Der Unbekannte war mit einer schwarzen, kurzen Hose und einer hellblauen Jacke bekleidet. Der Verdächtige ist etwa 1,75 bis 1,85 Zentimeter groß. Er war unrasiert und trug zur Tatzeit einen Oberlippenbart. Der Verdächtige hatte eine schwarze Sonnenbrille an und sprach Deutsch.

Rund um die Marienburger Straße hat die Polizei Flugblätter und Plakate verteilt. In deutscher, russischer und arabischer Sprache bitten die Beamten um Hinweise.

Zeugen, die Hinweise geben können oder denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2620 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. 

Verdacht des sexuellen Missbrauchs