Rettungsdienst durch Böller verletzt – Zeugen gesucht!

  • Beitrag veröffentlicht:27. Mai 2022

Am Rande der Aufstiegsfeier in der Innenstadt sind am Mittwochabend Mitarbeiter eines Rettungsdienstes durch einen Böllerwurf in der Münchstraße verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise auf die Verantwortlichen.

Nach einer ersten Befragung der Betroffenen stellt sich der Vorfall folgendermaßen dar: Kurz vor 21 Uhr flogen zunächst mehrere Glasflaschen in Richtung des Rettungswagens, der in einer Seitenstraße der Marktstraße (Fußgängerzone) stand. Die Flaschen schlugen in der Nähe des Rettungsfahrzeugs auf dem Boden auf und zersplitterten. Passanten zeigten auf eine Gruppe von mehreren jungen Männern. Diese wurden von den Rettungsdienst-Mitarbeitern angesprochen, stritten aber die Flaschenwürfe ab.

Als die Sanitäter wieder zurück zu ihrem Fahrzeug gehen wollten, sei von vorbeilaufenden Personen ein pyrotechnischer Gegenstand über die Schultern nach hinten geworfen worden. Der Feuerwerkskörper explodierte dann in der Nähe der Rettungsdienst-Mitarbeiter, wobei auch eine Glasscherbe aufgewirbelt wurde. Einer der Sanitäter wurde von der Glasscherbe getroffen, der andere erlitt ein Knalltrauma.

Ein weiterer Rettungsdienst-Mitarbeiter, der durch den Knall des Böllers aufmerksam wurde und sah, dass seine Kollegen betroffen waren, rief den Tatverdächtigen hinterher, dass sie stehen bleiben sollen. Sie seien aber weggerannt und er habe sie über die Markstraße, Schillerstraße, Schillerplatz und Spittelstraße bis zur Steinstraße verfolgt, dann jedoch aus den Augen verloren.

Weil die Männer nur von hinten gesehen wurden, liegt lediglich eine sehr vage Beschreibung vor. Die Polizei bittet deshalb weitere Zeugen, die den Vorfall mitbekommen oder die mutmaßlichen Täter auf der Flucht gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2620 bei der Kripo zu melden.

Rettungsdienst durch Böller verletzt – Zeugen gesucht!