Autos verkeilen sich bei Unfall

  • Beitrag veröffentlicht:30. Mai 2022

Zu einem nicht alltäglichen Unfall ist es am Sonntagabend in der Kaiserstraße gekommen. Weil die Beteiligten anschließend auch noch in Streit gerieten, ermittelt die Polizei jetzt auch wegen Körperverletzung.

Zum genauen Unfallverlauf machten die Beteiligten unterschiedliche Angaben. Die Polizei geht aber nach den derzeitigen Erkenntnissen davon aus, dass ein 18-jähriger Mann mit seinem Audi A3 in gemächlichem Tempo durch die Königstraße fuhr. Dem nachfolgenden Fahrer eines VW Golf war dies offenbar zu langsam, weshalb er den Audi überholte. Das wiederum passte offensichtlich dem Audi-Fahrer nicht, weshalb er nun seinerseits den VW überholte. Und nachdem er sich vor diesen gesetzt hatte, machte der 18-Jährige eine Vollbremsung – angeblich wegen einer auf der Straße laufenden Katze – so dass der 19-jährige Golf-Fahrer dem Audi aufs Heck krachte.

Nach dem Unfall gerieten die beiden Fahrer sowie ihre Mitfahrer auf der Straße in Streit. Dabei soll der 19-Jährige einem Mitfahrer aus dem Audi eine “Kopfnuss” verpasst haben. Der junge Mann trug eine Beule davon.

Durch den Unfall selbst war niemand verletzt worden. Allerdings waren durch die Wucht des Aufpralls die beiden Unfallfahrzeuge derart ineinander verkeilt, dass sie mit Hilfe eines Krans getrennt werden mussten. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. 

Autos verkeilen sich bei Unfall
Nach dem Unfall gerieten die Fahrer in Streit, und es kam noch zu einer Körperverletzung.