Dank und Anerkennung für Marc J. Gonsalves

  • Beitrag veröffentlicht:31. Mai 2022

„Es ist mir eine Freude, mich persönlich für Ihr ehrenamtliches Engagement zum Erhalt der amerikanischen Kindergräber auf unserem Hauptfriedhof zu bedanken“, betont Beigeordneter Peter Kiefer. Er überreichte im Namen der Stadt Kaiserslautern eine Ehrenurkunde sowie eine Ehrenmedaille an Chief Master Sergeant Marc J. Gonsalves von der US-Airforce, der gemeinsam mit seiner Ehefrau sowie mit Bruni Pütz, Ehrenmitglied des Deutsch-Amerikanischen & Internationalen Frauenclubs Kaiserslautern e.V. (DAIFC) und deren Mann Leo für die feierliche Übergabe ins Rathaus eingeladen war.

Bis heute suchen amerikanische Angehörige die Kindergräber auf. Insgesamt wurden 457 Kinder in der Zeit von 1952 bis 1971 auf dem Hauptfriedhof beerdigt. Damals gab es keine finanzielle Unterstützung für eine Überführung in die USA, wenn Eltern, die hier stationiert waren, ihre Kinder verloren. Die Stadt stellte daher ein Grabfeld mit einer Fläche von etwa 360 Quadratmetern auf dem Hauptfriedhof zur Verfügung, das bis heute mit viel Herzblut und Hingabe insbesondere von der amerikanischen Luftwaffe und dem amerikanischen Heer sowie dem Deutsch-Amerikanischen und Internationalen Frauenklub Kaiserslautern gepflegt wird.

Marc J. Gonsalves ist auf der Ramstein Air Base beim 37th Airlift Squadron stationiert und hatte im Jahr 2020 die ehrenamtliche Arbeit des Grabfeldes „American Kindergraves“ übernommen. Er wird in Kürze mit seiner Familie zurück in die USA ziehen. Seine Nachfolge übernimmt Sandra Scott, Chief Master Sergeant der US-Airforce.

Bild vlnr: Beigeordneter Peter Kiefer, Leiter des Grünflächenamts Gerhard Prottung, Marc J. Gonsalves mit seiner Frau, Leo und Bruni Pütz.

Dank und Anerkennung für Marc J. Gonsalves