Gemeinsam für Zivilcourage

  • Beitrag veröffentlicht:10. Juni 2022

Vom 14. Mai bis 9. September 2022 finden bundesweit an vielen Orten Aktionen und Projekte im Rahmen der RESPEKT!Tour des Bundesnetzwerks Zivilcourage statt. Ziel ist die Förderung und Stärkung von Zivilcourage und respektvollem Miteinander in unserer Gesellschaft. Vom 16. bis 22. Juli macht diese Tour auch in Kaiserslautern halt und wird vom lokalen Courage-Bündnis organisiert.

Eröffnet wir die Courage-Woche am 16. Juli mit einem Aktionstag „RESPEKT!Kaiserslautern“. Auf dem Schillerplatz laden Infostände zum Erkunden ein, beim Human Table Soccer, beim Glücksrad oder der Courage-Rallye kann man selbst aktiv werden. Zu sehen sein wird außerdem die Plakat-Aktion „Gesicht und Haltung zeigen“ sowie der Courage Kubus, der zuletzt vor dem Pfalztheater aufgestellt war. Für das begleitende Bühnenprogramm zeichnet das Jugendparlament Kaiserslautern verantwortlich.

In der anschließenden Woche finden von Montag, 18. Juli, bis Freitag, 22. Juli, insgesamt 44 Workshops für Schulklassen statt. Das Angebot reicht von Theaterpädagogik über Argumentationstraining bis hin zu Selbstverteidigungskursen und einem PoetrySlam. Die Themen Zivilcourage, Gendergerechtigkeit, Respekt und Toleranz werden dabei vielfältig und kreativ unter aktiver Einbeziehung der Jugendlichen bearbeitet. Die Workshops, die in der Mall „K in Lautern“ sowie in den Räumlichkeiten der Emmerich-Smola-Musikschule Kaiserslautern stattfinden, werden jeweils um acht und um elf Uhr beginnen, von kompetenten Referentinnen und Referenten und zweieinhalb Stunden dauern. Die einzelnen Angebote können klassenweise gebucht werden, gerne können sich die Schülerinnen und Schüler aber auch je nach Interesse auf verschiedene Kurse verteilen.

Die Buchungen können auf der Homepage www.courage-buendnis.de vorgenommen werden. Bei Rückfragen steht Jürgen Jäger, Vorsitzender des Stadtjugendrings, unter juergen.jaeger@sjr-kl.de zur Verfügung.

Am Mittwoch, den 20. Juli, um 15 Uhr finden offene Workshops für alle Interessierte statt. Im Untergeschoss der Mall „K in Lautern“ kann zwischen „PoetrySlam“, „Catcalling“ – ein Workshop nur für Mädchen zum Umgang mit dummer Anmache – und „Selbstverteidigung und Selbstbehauptung“ gewählt werden. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Alle Angebote der RESPEKT!Tour sind dank verschiedener Sponsoren und dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kostenfrei.
Das Courage Bündnis Stadt und Landkreis Kaiserslautern ist ein 2021 gegründetes Netzwerk engagierter Vereine, Organisationen und Einzelpersonen und setzt sich für ein respektvolles, friedliches und achtsames Miteinander, für Vielfalt und Gewaltprävention ein. Die Stadt Kaiserslautern ist durch die Gleichstellungsbeauftragte Katharina Disch und die städtischen Streeetworker vertreten. Sprecherin des Bündnisses ist Silke Gorges. Infos unter www.courage-buendnis.de oder unter info@courage-buendnis.de.

Gemeinsam für Zivilcourage