„Mit Kindern im Gespräch“

  • Beitrag veröffentlicht:17. Juni 2022

Gespräche, die im Alltag einer Kita scheinbar nebenbei ablaufen, sind ein wesentlicher Bestandteil der kindlichen Entwicklung. Sie können jedoch gezielt gefördert werden, um Kinder zu längeren Äußerungen, zum Nachdenken und zum Lernen neuer Begriffe und Satzstrukturen anzuregen. Das Sprachförderprojekt der Universität Koblenz-Landau „Mit Kindern im Gespräch“ zielt daher darauf ab, pädagogische Fachkräfte fortzubilden. Im Kindergartenjahr 2022/2023 wird die Kindertagesstätte Betzenberg an diesem Projekt, welches auch als Forschungsvorhaben dient, teilnehmen.

Der wichtigste Wegzur Verbesserung der Sprachbildung und -förderung ist die Qualifizierung von pädagogischen Fachkräften. Praxisnah werden den Teilnehmenden im Projekt grundlegende Sprachförderstrategien beigebracht. Das Fortbildungskonzept verbessert dabei die zentrale Anregungsqualität nachhaltig. Nun soll im nächsten Schritt als Forschungsprojekt, welches von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird, herausgefunden werden, ob diese Wirkungen durch individuelles Coaching, in dem Videoanalysen im Mittelpunkt stehen, noch verbessert werden können. Nasiruddin Ahmed, Erzieher in der Kita Betzenberg, wird im kommenden Jahr am Projekt teilnehmen, um die Qualifikation in die Kita zu transportieren.

„Mit Kindern im Gespräch“