Über 32 Jahre beim Jugendamt

  • Beitrag veröffentlicht:23. Juni 2022

„Es ist bewegend für mich, einen so langjährigen Mitarbeiter in den Ruhestand verabschieden zu dürfen“, eröffnete Beigeordnete Anja Pfeiffer die kleine Verabschiedungsfeier in ihrem Büro. Anlass war der anstehende Ruhestand von Richard Müller, der nach über 32 Jahren mit Wirkung zum 1. März 2022 in die Freizeitphase der Altersteilzeit überging.

Aufgenommen hatte Richard Müller seine Tätigkeit 1990 im ASD als Diplom Sozialpädagoge. Seit 1994 war er zuständig für den Erziehungsbeistand und die Familienhilfe. „Ich möchte mich für Ihre treue und langjährige Pflichterfüllung, die eine wertvolle und wichtige Tätigkeit beinhaltete, herzlich bedanken und wünsche Ihnen für den neuen Lebensabschnitt alles Gute“, so die Beigeordnete. Ihren Worten schlossen sich der Personalreferatsleiter Wolfgang Mayer, der Leiter des Referats Jugend und Sport, Ludwig Steiner, sowie Eric Burkhardt als Vertreter des Personalrats an. Richard Müller erklärte, er sei die Jahre gerne Teil des städtischen Teams gewesen, freue sich aber nun auf die gewonnene Freizeit. Sehen könne man ihn weiterhin auf der Freilichtbühne in Katzweiler.

Bild: v.l.n.r.: Wolfgang Mayer (Personalreferatsleiter), Ludwig Steiner (Referatsleiter für Jugend und Sport), Richard Müller (angehender Rentner), Beigeordnete Anja Pfeiffer sowie Eric Burkhardt (Personalrat).

Über 32 Jahre beim Jugendamt