„Neues und Bewährtes in der Behandlung der Arthrose des Kniegelenkes“

  • Beitrag veröffentlicht:6. Juli 2022

Die nächste Vortragsveranstaltung in der Reihe „Gesundheitsforum am Mittwoch” findet am Mittwoch, 20. Juli 2022, um 19:00 Uhr in der Kapelle des Westpfalz-Klinikums Kusel statt. Dr. med. Harald Dinges, Chefarzt der Klinik für Orthopädie mit den Schwerpunkten Gelenkersatz, Rheuma und Unfallchirurgie und Vereinsarzt des 1. FC Kaiserslautern, referiert über das Thema „Neues und Bewährtes in der Behandlung der Arthrose des Kniegelenkes“.

Bei zunehmender Aktivität auf der einen Seite und zunehmendem Alter auf der anderen Seite treten immer häufiger Erkrankungen und Verletzungen des Kniegelenks auf. Verletzungen an Bändern, Sehnen, Menisken und Knorpel sowie durch Verschleiß (Arthrose) oder Entzündung (Arthritis) bedingte Erkrankungen behindern ein aktives Leben und vermindern die Lebensqualität der Betroffenen.

Führt eine konservative, nicht-operative Behandlung nicht zum gewünschten Erfolg, bietet die moderne Endoprothetik vielfältige Therapiemöglichkeiten. Je nach Krankheitsbild können die drei bestehenden Kniegelenksabschnitte einzeln, paarweise oder alle drei ersetzt werden. Dies ist in den meisten Fällen mit minimal-invasiver Technik möglich, die über kleine Schnitte oder durchs „Schlüsselloch“ durchgeführt wird.

Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Dr. Dinges gerne Fragen aus dem Publikum zu diesem Thema. Der Eintritt ist frei.