Polizeistudenten üben Verkehrskontrollen

  • Beitrag veröffentlicht:21. Juli 2022

87 Fahrzeuge haben angehende Polizisten am Mittwoch in der Mainzer Straße und der Donnersbergstraße kontrolliert. Zu Übungszwecken für die Polizeistudenten wurden vom Nachmittag bis in den Abend hinein Autos angehalten und überprüft, ob die Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stehen. Aber auch die Papiere sowie die Bordausrüstung wurden von den Einsatzkräften unter die Lupe genommen.

Ein “berauschter” Fahrer wurde dabei am Abend in der Mainzer Straße aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle zeigte der 27-Jährige drogentypische Auffälligkeiten. Ein Schnelltest fiel positiv aus. Der Mann selbst gab zwar nicht zu, Drogen eingenommen zu haben, ihm wurde dennoch die Weiterfahrt untersagt. Stattdessen musste er mit zur Dienststelle kommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Darüber hinaus hielten die Polizeistudenten bei den Kontrollen einen Autofahrer an, der während der Fahrt das Handy am Ohr hatte. Und sie mussten etliche Mängelberichte ausstellen, weil bei den überprüften Fahrzeugen die Beleuchtung teilweise defekt war oder bei der Ausrüstung das Warndreieck oder die Warnwesten fehlten.

Ein weiterer Fahrer musste sein Auto stehen lassen, weil er nicht für alle Veränderungen an seinem Fahrzeug ein Gutachten vorlegen oder Eintragungen in den Papieren vorweisen konnte. Er muss den Pkw in den nächsten Tagen erneut vorführen. 

Polizeistudenten üben Verkehrskontrollen
Foto: Polizei