Streit unter Nachbarn artet aus

  • Beitrag veröffentlicht:28. Juli 2022

Ein Streit unter Nachbarn ist am Mittwoch im östlichen Stadtgebiet sozusagen “aus dem Ruder gelaufen”. Eine 50-jährige Frau meldete der Polizei am Abend, dass ihr Nachbar ausgerastet sei und sie sowohl beleidigt als auch bedroht habe. Außerdem sei ihre neu gekaufte Bewässerungsanlage verschwunden.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen hatte die Frau am Dienstag die notwendigen Utensilien gekauft, um am Abend den Garten des Mehrfamilienhauses zu bewässern. Die Anlage schloss sie im gemeinsam genutzten Keller an.

Am nächsten Tag habe der Nachbar an ihre Tür “gehämmert” und habe sie wegen der Gartenbewässerung übel beschimpft und beleidigt. Außerdem behauptete der Mann, die 50-Jährige habe den Keller unter Wasser gesetzt, und drohte ihr Schläge an.

Als sich die Frau daraufhin die vermeintliche “Überschwemmung” im Keller anschauen wollte, konnte sie lediglich eine kleine Pfütze entdecken. Allerdings stellte sie bei dieser Gelegenheit fest, dass sowohl der Gartenschlauch als auch der Rasensprinkler nicht mehr da sind. Wer die Sachen gestohlen hat, ist noch unklar.

Eine Streife rückte aus, um sich die beschriebene Situation vor Ort anzuschauen. Als die Beamten auch mit dem Nachbarn sprechen wollten, zeigte sich der Mann aggressiv und unkooperativ. Er redete lediglich durch das geöffnete Fenster und nur kurz mit den Polizeibeamten – und dabei beleidigte er sie auch noch. Eine Befragung des 52-Jährigen war nicht möglich. Auf den Mann kommt jetzt ein Strafverfahren zu. Dann wird er Gelegenheit haben, sich persönlich oder über einen Anwalt zu äußern.

Streit unter Nachbarn artet aus